Das Herz ist wie ein großer Garten: Wir müssen uns um die Blumen kümmern, sie regelmäßig gießen und das Unkraut jäten.

Unserem Herzen geht es ähnlich. Wenn wir uns nicht um die schwarzen Flecken, die schlechten Taten, darauf kümmern, sie nicht entfernen…dann wird es irgendwann übersät damit sein und die schwarzen Flecken werden die freien stellen besetzen, genau so wie das Unkraut irgendwann die Blumen überwuchert.

Wenn wir uns aber immer wieder, regelmäßig durch gute Taten um unser Herz kümmern – das Gebet beispielsweise stellt solch eine Regelmäßigkeit dar – können wir es immer wieder von diesen schwarzen Flecken befreien und es so immer sauber halten!

So Gott will, sind wir alle gute Gärtner!

Eure Zeynep

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s