Vor ca. einer Woche bemerke ich auf einmal wie sich die Schlagzeile „Pokémon Go“ immer wieder in facebook, in den Nachrichten, überall wiederholt.
Weiter habe ich mich in dem Moment nicht damit beschäftigt, weil ich mich für Pokémon noch nie interessieren konnte und wollte. Doch nachdem es auch zwei Tage später so weiterging und sich Schlagzeilen wie „Pokémon Go – fast überfahren“, „Pokémon Go-Unfall“ häuften, fand ich heraus was für eine App das eigentlich ist.

Für die, die es immernoch nicht kennen: Pokémon Go ist eine App die eine erweiterte Realität als Spielumgebung nutzt in der überall Wesen aus Pokémon auftauchen die man dann fangen muss um Punkte zu erhalten. Die App an sich kann man sich kostenlos runterladen, die Erweiterung kostet dann 99 cent.

handyDiese App lässt also die Menschen durch ihre Realität mit einem Filter rumlaufen. Die Menschen sehen nicht mehr den Baum vor ihnen, sondern schauen auf das Pokémon daneben. Sie sehen nicht mehr die rote Ampel sonder das Pokémon das sich auf der anderen Straßenseite versteckt, ein ganz seltenes diesmal. So laufen sie dann wie Zombies durch die Stadt, ohne noch wirklich in der Realität zu leben. Sie haben eine veränderte Realität und das ist das Gefährliche. Sie können sich in diese unwirkliche und dazu noch sinnlose Realität flüchten und sehen es nicht einmal als solche an.
Und anscheinend haben auch noch sehr viele das Bedürfnis sich soetwas runterzuladen. Innerhalb von nicht einmal zwei Wochen hatte die App weit über drei Millionen Downloads.

Diese App eröffnet eine ganz neue Tür in die App Welt. Bald kann man sich mit irgendwelchen Wesen in seinem Haushalt unterhalten, spielt mit ihnen auf unrealistische Weise, jedoch immer noch in ihrem gewohnten Umfeld, da ihre Realität durch diesen Filter nur leicht verzerrt wird. Das führt dazu, dass sich Menschen immer weiter in eine unreale Welt flüchten und die Geschehnisse in der Realität ausblenden.

Eine wiedermal sehr intelligente Idee der Amerikaner. Eine gute Ablenkung schaffen und dann weiter Krieg und Unterdrückung führen gegen die kaum jemand mehr was macht, da alle mit Pokémon Go Spielen beschäftigt sind. Traurig, aber leider wahr.
Ah und nebenbei lukrativ ist die ganze Geschichte auch noch. Nintendos Aktienwert ist mal eben so um 17 Milliarden Dollar gestiegen.

Eure Zeynep

 

3 Gedanken zu “Pokémon Go – DAS Spiel

  1. Liebe Schwester, man kann doch alles übertreiben nicht wahr?
    Alles übertrieben gilt zu kritisieren, denn es lenkt Ab. kein Diskussion !
    Nun frage ich mich aber ob jemand mäßig dieses App. Als Hallel Spaß nutzt wie jede andere soziale Spiel wie z.b. KartenSpiele, ob er auch gemeint ist mit deinem Kritik?
    Bitte bedenke die Vorteile : Bewegung, soziale Interaktion …
    Mit islamischen Grüssen

    Gefällt mir

  2. Diese App ist doch nur eine von vielen Ablenkungsmethoden. Hiermit haben sie aber leider besonders die jugendlichen erreicht. Das gefährliche daran ist, dass es die reale Welt verzerrt. Soetwas gab es bisher noch nicht.
    Ich spreche hier diejenigen an, die durch diese App nicht auf die aktuellen Geschehnisse achten.

    Bewegung kann man auch auf ganz andere, vernünftige und effizientere Art und Weise erhalten.
    Und soziale Interaktion? Wirklich interagieren tut man während des Spieles nicht. Da gibt es auch viel bessere Wege…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s